Landesjugendlager 2019 am Bürserberg


Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder ein landesweites Jugendlager in Vorarlberg statt. Rund 28 Jugendliche und einige Betreuer, aus fast allen Abteilungen in Vorarlberg, fanden sich am Morgen vom 31.8.19 beim Stützpunkt Oberland ein.

 

Gemeinsam wurden dann Kennenlernspiele gespielt, welche die Jugendlichen und die Betreuer einander näher brachten. Als alles dann bereit war ging es weiter Richtung Ludesch, wo die Gruppe eine sehr spannende und informative Führung beim Helikopterunternehmen Wucher bekommen hat. Ebenfalls durften die Jugendlichen beim Starten und Landen zweier Helikopter zusehen, und selbst in einen hineinblicken.

Nach diesen Aufregenden Eindrücken ging es dann weiter auf eine bequeme Hütte am Bürserberg. Bald hatten sich dort alle eingerichtet und nachdem sowohl die Betreuer, als auch die Jugendlichen gut gesättigt waren, startete auch schon der zweite Programmpunkt. Samt ABC Ausrüstung ging es dann ins Freibad Val Blu, wo die Jugendlichen auf zwei Bahnen aufgeteilt diverse Übungen absolvierten. Als alle wieder trocken waren ging es auch schon weiter.

Die Versammelten wurden in drei kleine Gruppen eingeteilt, welche dann auf drei Stationen aufgeteilt wurden. Darunter war eine lehrreiche Fließwasserübung (bei welcher von Abseilen bis Personenrettung alles dabei war), eine Erste Hilfe Station und ein Wasserrrettungsactivity, welches für Besonderen Spaß sorgte.

Auch das schlechte Wetter welches sich dann über dem Tal ergoss, konnte die Jugend nicht daran hindern Spaß zu haben. Am Abend wurde gegrillt und mit Beisammensitzen am Feuer die Stimmung gut gehalten. Des Weiteren gab es die Möglichkeit an einer provisorischen Bar alkoholfreie Cocktails zu trinken und die Musik zu genießen.

Am 01.09.2019 wurden die Jugendlichen früh aus den Federn geholt, denn wir sollten einen Morgenschwumm in einem kleinen See machen, um danach mehr oder weniger motiviert mit dem Morgensport in den Tag zu starten. Als dies geschafft war, gab es ein tolles Frühstück und die weiteren Infos für das weitere Programm.

Wie sich herausstellte, stand klettern im Kletterpark Brandnertal auf dem Programm.Dort angekommen zogen sich alle begeistert die Ausrüstung an und nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los. Über 3 Stunden kletterten alle die verschiedenen Parcours, welche der Park bot. Anschließend begab sich die ÖWR wieder auf die Hütte, um die letzten Vorkehrungen, für die bevorstehende Abfahrt zu treffen. Nachdem alle alles gepackt hatten und die Autos voll beladen waren, gab es noch eine Abschiedsrunde mit Feedback zum Lager.

Als alle durch waren, fuhr man gemeinsam wieder in den Stützpunkt Oberland um sich zu verabschieden und um für die Nachbereitung wieder in den eigenen Stützpunkt zu fahren.

Kerstin Huber/Landesjugendleiterin

 LJL2019 4LJL2019 4LJL2019 4LJL2019 4